Wahlplakat setzt Güterzug außer Gefecht

Philippsburg-Rheinsheim (pol/pas) Ein Ratanstuhl und ein darauf angebrachtes Wahlplakat haben am frühen Morgen für Verzögerungen bei der Deutschen Bahn gesorgt. Unbekannte hatten den Stuhl auf einen Bahnübergang bei Rheinsheim gestellt. Ein Güterzug kollidierte trotz Schnellbremsung mit dem Stuhl. Da der sich verkeilte, war die Strecke zwischen Graben-Neudorf und Germersheim für rund zwei Stunden gesperrt, so die Bundespolizei.

Bei dem Plakat habe es sich um eines der „Unabhängigen Liste Philippsburg“ gehandelt. Für den oder die Täter könnte die möglicherweise als Scherz gemeinte Aktion noch böse Folgen haben. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Zeugen werden gebeten, sich unter 0721-120160 zu melden.