Vorzeitiges Saisonaus: Marius Gersbeck wird operiert

Karlsruhe (pm/lp) Wie der Karlsruher SC heute Morgen mitgeteilt hat, wird Marius Gersbeck am morgigen Donnerstag an der linken Hand operiert und fällt somit für den Rest der Saison aus. Der 26-Jährige ist in dieser Saison 32 Mal zwischen den Pfosten des KSC gestanden. 

Seit Wochen stand KSC-Torhüher Marius Gersbeck bekanntlich mit einer schmerzenden linken Hand im Tor der Karlsruhe. Der unumgängliche Operationstermin wurde nun für den morgigen Donnerstag in Köln festgelegt. Christian Eichner muss somit ab sofort auf seinen Stammtorhüter verzichten. „Wir müssen im Anschluss mit einer Ausfallzeit von zwei bis drei Monaten rechnen“, so Mannschaftsarzt Dr. Marcus Schweizer. Für Gersbeck wird aller Voraussicht nach Markus Kuster bereits am Samstag im Tor der Badener stehen. Der 28-jährige Österreicher kommt bislang auf zwei Einsätze in dieser Saison.