Vollsperrung B 500 bei Baden-Baden-Geroldsau

Baden-Baden (pm/dg) Für den Bau der neuen Grobbachbrücke in Baden-Baden-Geroldsau wird die B 500 im Laufe der nächsten Wochen mehrmals kurzfristig gesperrt, teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Eine Umleitung über die B3 sei eingerichtet.

Mitte September wurde die Baugrube für die neue Grobbachbrücke in Baden-Baden-Geroldsau im Verlauf der Bundesstraße B 500 mehrmals aufgrund von Starkregen überflutet. Aufgrund der daraus resultierenden Aufräumarbeiten verschiebt sich die angekündigte Vollsperrung des Streckenabschnittes in die 41. Kalenderwoche, teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit. Ab Montag, 6. Oktober, werden die nicht mehr benötigten Spundwände von schwerem Gerät beseitigt, weshalb die Ortsdurchfahrt Geroldsau bis zum Donnerstag, 9. Oktober, von jeweils 6.45 Uhr bis 17.15 Uhr gesperrt sein wird. Die eingerichtete Umleitung soll über die Bundesstraße B3 führen.

Die nächste Vollsperrung wird voraussichtlich zwischen dem 20. und 24. Oktober sein, der genaue Termin wird noch vom Regierungspräsidium bekannt gegeben. Außerdem sind weitere kurze Vollsperrungen für Asphaltierungsarbeiten an den jeweiligen Enden der Baustelle sowie im Bereich der Zufahrten zum Rehgartenweg und zur Firma Weingärtner. Die komplette Fertigstellung der Baumaßnahmen ist für Mitte Mai 2015 vorgesehen, teilt das Regierungspräsidium Karlsruhe mit.