Vier Verletzte nach Unfall in Mörsch

Mörsch (pm/an) Vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Sonntag gegen 16.15 Uhr in Rheinstetten Mörsch, Querspange Mörsch/B 36. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Autos. Neben den Erwachsenen und zwei Kindern wurden auch mehrere Tiere verletzt.

Die 27-jährige Unfallverursacherin befuhr die B 36 von Rastatt kommend und bog an der Anschlusstelle nach links in Richtung Mörsch ab. Hierbei übersah sie den PKW eines 47-jährigen Mannes, der aus Karlsruhe kam. Es kam zum Zusammenstoß, wobei aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeiten die beteiligten Fahrzeuge erst nach ca. 10 Metern zum Endstand kamen. Die dortige Wechsellichtzeichenanlage war seit 14.00 Uhr komplett ausgefallen. Die Unfallverursacherin wurde mittelschwer verletzt und ins Krankenhaus verbracht. Von den in ihrem Fahrzeug befindlichen sechs Hunden wurden Tiere verletzt und ein Tier ging flüchtig. Der Fahrer des anderen Fahrzeuges und seine 14 und 12 Jahre alten Söhne wurden ebenfalls verletz und auch ins Krankenhaus verbracht, wobei über die Verletzungen noch nichts bekannt ist, Lebensgefahr besteht jedoch nicht.

Die Fahrbahn in Richtung Rastatt war bis 19.05 Uhr voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 16.000 Euro.