Unfallflucht ohne Führerschein

Östringen (pol/dm) Eine 45-Jährige Frau hat am Montag in Östringen mehrere Unfälle verursacht, fast einen Mann umgefahren und ist dann geflüchtet. Dabei wurde ein Mann leicht verletzt, es entstand Sachschaden von rund 10.000 Euro. 

Nach den Feststellungen des Polizeireviers Bad Schönborn streifte die Frau mit dem von ihr gesteuerten VW Passat gegen 11.45 Uhr einen im Leiberg II abgestellten Pkw. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr sie weiter und prallte wenig später in der Hauptstraße mit erheblicher Wucht auf einen stehenden Linienbus. Als sie trotz Achsbruchs an ihrem Wagen neuerlich zum Flüchten ansetzte, stellte sich ihr der Einweiser des Busses in den Weg.

Da die Frau aber unbeirrt auf ihn zufuhr, konnte sich dieser nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen. In der Folge kam der Mann auf schneeglattem Untergrund zu Fall und erlitt eine glücklicherweise nur leichte Hüftverletzung. Hiervon unbeeindruckt fuhr die 45-Jährige weiter und stellte den beschädigten Wagen schließlich in der Abergavennystraße ab, wo er später aufgefunden werden konnte.

Zwar war die 45-Jährige rasch identifiziert, doch konnte die Beschuldigte, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, noch nicht angetroffen werden.

 

Bei ihren Ermittlungen bittet die Polizei auch um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer das Geschehen, insbesondere den Vorfall in der Hauptstraße beobachtet hat, wird unter Telefon (07253) 80260 um seine Meldung gebeten.