TV Bühl noch in der Findungsphase

Karlsruhe (fh/pm) Der TV Ingersoll Bühl musste sich am Samstag beim Bundesligaauftakt vor heimischer Kulisse gegen Meister Berlin mit 0:3 (19:25, 21:25, 15:25) geschlagen geben.

Trainer Ruben Wolochin hat noch viel Arbeit vor sich. Die 1300 Zuschauer in der nicht ganz ausverkauften Bühler Großsporthalle sahen zwei Mannschaften mit einem klaren Leistungsunterschied. Mit zunehmender Dauer des Spiels wurde der Bühler Spielaufbau unpräziser und die fehlende Abstimmung machte sich immer stärker bemerkbar. „Es war das erste Saisonspiel und wir haben gegen einen sehr starken Gegner gespielt“, versuchte Wolochin die Niederlage zu erklären. Außerdem habe er wegen diversen Verletzungen nur eine Woche richtig mit der Mannschaft trainieren können. Am Mittwochabend gastiert Bühl beim ungeschlagenen Zweitliga-Tabellenführer Eltmann im Pokal-Achtelfinale.