Trauer in Pforzheim: SPD-Stadtrat Ralf Fuhrmann verstorben

Pforzheim (msc) Der Pforzheimer Stadtrat Ralf Fuhrmann ist am heutigen Donnerstag an den Folgen einer Corona-Infektion verstorben. Das gibt ein Sprecher seiner Familie bekannt. 

Zuvor lag der langjährige Gemeinderat auf der Intensivstation der Uniklinik Heidelberg. Fuhrmann war selbst Hausarzt und hatte sich in seiner Praxis in der Pforzheimer Nordstadt um Patienten mit Corona-Verdacht gekümmert. Die Trauer und Anteilnahme seiner Kollegen ist groß. In einer ersten Reaktion schrieb Partei-Kollegin Ann-Kathrin Wulf auf ihrer Facebook-Seite: „Du warst nicht nur ein kompetenter Kommunalpolitiker, sondern vor allem auch ein guter Freund mit einem großen Herzen.“ Und auch Jaqueline Roos trauert um ihren Kollegen. „Ich behalte ihn im Herzen als einen unglaublich liebenswerten Menschen, der jederzeit hilfsbereit und freundlich war und auf dessen Freundschaft ich mich jederzeit – so wie viele andere auch – jederzeit verlassen konnte“, erklärt sie. Die SPD habe ihm „unendlich viel zu verdanken.“

Fuhrmann war seit 16 Jahren Mitglied des Gemeinderates der Stadt Pforzheim und außerdem lange als Fraktionsvorsitzender und zuletzt als Fraktionsgeschäftsführer aktiv.