Transportfahrer unter Verdacht

Bühl (pol/sod) Zwei Transportfahrer, die als Subunternehmer Waren für eine Spedition ausgeliefert haben, stehen unter Verdacht.

Sie sollen Waren zum persönlichen Vorteil abgezweigt haben. Durch Unregelmäßigkeiten bei den Transporten wurde die Aufmerksamkeit der Spedition geweckt. Deswegen wurden seitens der Spedition Kontrollen im Warenlager vorgenommen. Am frühen Donnerstagmorgen wurde Waren sichergestellt, die nicht Bestandteil der Auslieferungsfahrten waren.