Stromschlag: Arbeiter erleidet schwere Verbrennungen

Karlsruhe (pol/pas) Mit Verbrennungen an Kopf und Armen musste gestern Abend ein 35 Jahre alter Arbeiter in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Der Mann hatte nach Polizeiangaben bei Arbeiten an einem Sicherungskasten in der Dieselstraße einen Stromschlag bekommen.

Zu dem Zwischenfall sei es gegen 22 Uhr gekommen, teilt die Polizei mit. Zwei Kollegen, die im selben Raum beschäftigt waren, berichteten nach Polizeiangaben von einem lauten Schlag. Direkt danach sei die Oberbekleidung des 35-Jährigen in Brand geraten. Nach ersten Ermittlungen komme ein Nichtbeachten der vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften als Unfallursache in Frage – die Überprüfungen dauern allerdings noch an.