Siegerkranz gestohlen? Feigenbutz vermisst seine Weltmeister-Auszeichnung

Karlsruhe (ame) Kaum hatte er den Weltmeister-Titel in der Tasche, wurde Vincent Feigenbutz um seinen Siegerkranz gebracht. Die Auszeichnung wurde wohl noch am Kampfabend aus der Ufgauhalle entführt. Über Facebook versuchen Angehörige „dem Dieb auf die Schliche zu kommen“.

Das Boxjahr für Lokalmatador Vincent Feigenbutz startete am Wochenende gleich mit einem WM Kampf. Im Supermittelgewicht kämpfte Feigenbutz um den GBU Titel gegen den Polen Przemyslaw Opalach. Bereits im Vorfeld wurde der Kampf in der Ufgauhalle als „Battle of Karlsruhe“ angekündigt. In nur fünf Runden setzte sich Feigenbutz durch ein technisches K.O. gegen Opalach durch, bleibt damit in seinem eigenen Wohnzimmer, wie er es selbst nennt, ungeschlagen. Im Interview mit Baden TV zeigt sich der „K.O.-Prinz“ glücklich über seinen Sieg, macht aber auch deutlich, dass er künftig internationale Kämpfe bestreiten möchte. Während des Interviews um seinen Hals: der Siegerkranz. Aber noch an dem Abend in der Ufhgauhalle sei diese Auszeichnung geklaut worden. Diese Meldung schlägt derzeit auf Facebook Wellen.

Liebe Freunde und Fans von VincentGestern Abend wurde, sagen wir mal aus Versehen,der Siegerkranz von Vincent aus der…

Gepostet von Thomas Feigenbutz am Sonntag, 27. Januar 2019

Nun hat das Team um den „K.O.-Prinz“ einen Aufruf gestartet. Zitat: „Bei Rückgabe ist die Sache für uns erledigt“.