Seniorin wurden mehrere Tausend Euro gestohlen

Bruchsal (pol/sw) Eine 89-jährige Frau ist am Mittwochnachmittag von einem Unbekannten um mehrere Tausend Euro gebracht worden.

Nachdem sie gegen 11.15 Uhr in einer Bankfiliale auf der Kaiserstraße ihr Geld abhob, ging sie mit ihrem Rollator zu ihrer Wohnung in der Bahnhofstraße. Zu Hause angekommen, legte sie das Geld in einem Briefumschlag auf einen Schuhschrank. Kurz darauf öffnete sie einem Unbekannten die Wohnungstür. Dieser gab vor, das Wasser überprüfen zu müssen. Während die Seniorin auf der Suche nach der Wasseruhr war, nahm der Unbekannte den Briefumschlag an sich und machte sich davon.

Schon auf dem Weg zur Bank wurde die ältere Frau von einem unbekannten Mann in der Luisenstraße angesprochen, der vorgab, sie zu kennen. Ob es sich bei diesen zwei Ereignissen um den gleichen Mann handelte, konnte die 89-Jährige nicht sagen. Möglicherweise wurde die Frau von dem Ganoven bereits beim Abheben des Geldes beobachtet und bis nach Hause verfolgt.

Der Trickdieb war ungefähr 170 bis 180 cm groß, 40 bis 50 Jahre alt, untersetzt und mit einer Jeans bekleidet. Die Jacke hatte einen auffälligen Querstreifen, möglicherweise in der Farbe grün. Eine graue Schildmütze hatte er tief ins Gesicht gezogen. Wer Hinweise auf den Täter geben kann oder etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Bruchsal, Telefon 072517260, zu melden.