Segelflieger muss auf Acker landen

Remchingen (pol/yb) Ein Segelflugzeug hat am Sonntag gegen 12 Uhr auf einem Feld notlanden müssen.

Der 32-jährige Pilot war am Ostersonntag vom Segelflugplatz in Rheinstetten gestartet. Wegen fehlender Aufwinde war es ihm später nicht mehr möglich dorthin zurückzukehren. Der Pilot entschloss sich deswegen zu einer Landung auf freiem Feld. Dies verlief ohne Probleme, sodass weder der 32-Jährige noch sein Segelflugzeug zu Schaden kamen.