Schwerverletzt: Betrunkener Beifahrer steigt aus fahrendem Auto aus

Karlsruhe (pol/ms) Ein betrunkener 44-Jähriger hat sich am Freitagmorgen auf der Südtangente schwere Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, war er Beifahrer eines Autos und stieg plötzlich bei rund 60 km/h aus dem Auto aus.

Der Mann war zunächst betrunken zur Arbeit erschienen. Von der Firmenleitung wurden daraufhin zwei Mitarbeiter gebeten den Mann nach Hause zu fahren. Während der Fahrt auf der Südtangente, bei einer Geschwindigkeit von ca. 60 km/h, öffnete der 44-Jährige plötzlich in Höhe der Ausfahrt Mühlburg die Fondtüre und stieg aus. Bei dem Sturz auf die Fahrbahn zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach der Erstversorgung durch ein Notarztteam wurde der 44-Jährige in eine Klinik gebracht. Die Auffahrt Mühlburg musste kurzzeitig gesperrt werden. Warum der Mann während der Fahrt aus dem Pkw stieg konnte bislang nicht ermittelt werden.