Raubkunst an Besitzer zurückgegeben

Karlsruhe (anb) Ob Cornelius Gurlitt oder der aktuelle Kinofilm Monuments Man. Das Thema Raubkunst ist derzeit in aller Munde. Das Generallandesarchiv in Karlsruhe hat seine Werke überprüfen lassen und dabei festgestellt, dass eines der Bilder aus dem Bestand NS-Raubkunst ist. Das Bild zeigt einen früheren badischen Finanzminister, der Jude war. Heute ging das Bild an den rechtmäßigen Besitzer zurück.