Rastatter Abgeordnete bei Kundgebung zum Equal Pay Day

Rastatt/Berlin (pm/cm) Heute wird deutschlandweit der achte Equal Pay Day begangen. Mit diesem Tag soll auf die immer noch gravierenden Lohnunterschiede von Männern und Frauen aufmerksam gemacht werden. Die Rastatter Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek (SPD) nimmt deshalb an einer Kundgebung vor dem Brandenburger Tor teil. 

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – das ist in Deutschland oft leider immer noch Wunschdenken. Im Schnitt verdienen Frauen 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen, und das für die gleiche Arbeit. Damit hinkt Deutschland hinter anderen europäischen Ländern hinterher, dort sind die Lohnunterschiede wesentlich geringer.

Der heutige Aktionstag bezieht sich mit seinem Datum direkt auf den Lohnunterschied. Bis zum 20. März des folgenden Jahres müssten Frauen durchschnittlich arbeiten, um genauso viel zu verdienen wie Männer in einem Jahr. Aus diesem Grund findet in Berlin heute eine große Kundgebung statt. Auch die Rastatter Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek nimmt gemeinsam mit Kollegen des Bundestags daran teil.

„Die Tatsache, dass Frauen auch im Jahr 2015 noch 22 Prozent weniger verdienen als Männer, ist beschämend! Die Lohnlücke ist seit Jahren auf einem konstanten Niveau, deshalb bin ich mir sicher, dass sie nur durch eine gesetzliche Regelung beseitigt werden kann. Freiwillige Selbstverpflichtungen haben bislang keine Wirkung gezeigt“, betont Katzmarek.