Polizei sucht Zeugen nach Unfall

Pforzheim (pol/da) Nach einem Unfall mit einem Schwerverletzten in Pforzheim am Donnerstagabend sucht die Polizei Zeugen. Ihren Angaben zufolge hatte eine Opelfahrerin einen Kleinkraftrad übersehen und den Fahrer erfasst. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Dem Polizeibericht zufolge fuhr eine 22-jährige Opelfahrerin gegen 18.20 Uhr auf der Luisenstraße auf dem rechten Fahrstreifen vom Bahnhof in Richtung Berliner Straße. Etwa auf Höhe des Parkhauses, zwischen Poststraße und Museumstraße, wechselte sie auf den linken Fahrstreifen und übersah hierbei offensichtlich ein Kleinkraftrad, das auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war. Der Opel erfasste den 16-jährigen Jugendlichen; sein Yamaha-Zweirad wurde auf die Gegenspur abgewiesen, geriet ins Schlingern und kam im Bereich der Museumstraße zu Fall. Dabei zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Pforzheim unter der Rufnummer 07231-1864100 in Verbindung zu setzen.