Polizei beschlagnahmt über 40 Cannabispflanzen und 400 Gramm Marihuana

Karlsruhe (pol/ame) Nachdem die Polizei am Montagabend aufgrund von Nachbarschaftsstreitigkeiten gerufen wurde, entdeckten die Beamten in der Bahnhofstraße eine Cannabis-Indoorplantage. Die Plantage und weitere Drogenfunde wurden beschlagnahmt.

Laut der 24-jährigen Anruferin wurde sie bereits seit Wochen durch ihren 40-jährigen Nachbarn beleidigt und massiv belästigt. Aufgrund eines aktuellen Vorfalls, bei dem ihr Nachbar versucht habe in ihre Wohnung einzudringen und sie lauthals beschimpft hatte, verständigte sie die Polizei. Am Ereignisort eingetroffen, stellten die Beamten des Polizeireviers Philippsburg tatsächlich den laut schreienden Nachbarn fest, bei dem aufgrund seines Verhaltens eine Drogenbeeinflussung nicht auszuschließen war. Zudem drang aus der Wohnung des Mannes intensiver Marihuanageruch, weswegen eine Wohnungsdurchsuchung beantragt wurde. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden über 40 Cannabispflanzen, über 400 Gramm Marihuana und entsprechendes Verpackungsmaterial aufgefunden, die auf eine Dealertätigkeit hindeuten. Den Tatverdächtigen erwartet nun eine Anzeige wegen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Zudem wurde der 40-Jährige zur gesundheitlichen Abklärung in ein Krankenhaus eingewiesen.