Pforzheim: Schaulustige filmen Verkehrsunfall mit Schwerverletztem

Pforzheim (pol/msc) Mehrere Schaulustige haben am Dienstagvormittag auf der A8 bei Pforzheim einen Verkehrsunfall gefilmt. Bei dem Unfall ist ein 43-jähriger schwer verletzt worden.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der 43-jährige mit seinem Lkw gegen 10.40 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der A8 von Heimsheim in Richtung Pforzheim. Vor der Anschlussstelle Pforzheim-Süd sah er einen vor ihm fahrenden 33-Jährigen mit seinem Sattelzug, der verkehrsbedingt am Stauende anhalten musste, zu spät. Der Lkw-Fahrer konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte in den Auflieger. Der 43-jährige wurde schwer verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 75.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme, Reinigung der Fahrbahn und Bergung des Verletzten sowie der Fahrzeuge musste der rechte und mittlere Fahrstreifen über einen längeren Zeitraum gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen mit Rückstau. Vor Ort waren mehrere Fahrzeuge und zahlreiche Einsatzkräften der Polizei, der Berufsfeuerwehr Pforzheim, der Freiwilligen Feuerwehr Heimsheim, des Rettungsdienstes und der Autobahnmeisterei Karlsruhe.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten auf der linken Fahrspur rund 15 Schaulustige in ihren Fahrzeugen fest, welche mit ihrem Mobiltelefon die Unfallstelle beim Vorbeifahren filmten. Die Schaulustigen werden nach Abschluss der Ermittlungen zur Anzeige gebracht.