Pforzheim: Psychisch Kranker verletzt Polizistin schwer

Pforzheim (pol/rl) Ein 28-Jähriger hat heute Nacht eine Polizistin in Pforzheim mit Baseballschläger und Pfefferspray angegriffen und schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilt, hatte die Mutter des jungen Mannes den Notruf gewählt, weil sie von ihm bedroht wurde. 

Als die Polizisten bei der Wohnung der Mutter in der Gustav-Stresemann-Allee ankamen, weigerte sich der 28-Jährige, sie hereinzulassen. Daraufhin brachen die Beamten die Wohnungstür auf, hinter der der Mann mit einem Baseballschläger und Pfefferspray bewaffnet bereits auf sie wartete. Trotz heftiger Gegenwehr gelang es den Polizisten, dem Angreifer Handschellen anzulegen. Allerdings wehrte sich der Mann weiterhin so massiv, dass eine 26-jährige Beamtin schwer verletzt wurde und ihren Dienst nicht fortsetzen konnte. Der Mann wurde im Anschluss an seine Festnahme in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. In seiner Wohnung konnten die Beamten neben einer Machete und weiteren verbotenen Gegenständen CO2-Waffen und scharfe Munition finden.