Notfallkarte für Senioren derzeit vergriffen

Landau (pm) Anfang des Monats wurde von der städtischen Seniorenbeauftragten, Ulrike Sprengling und dem Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Landau e. V. erstmals eine kostenlose „Notfallkarte für Senioren“ herausgegeben. Die Notfallkarte gibt Auskunft über Grunderkrankungen und Medikationen sowie über Hausarzt, Krankenkasse, Patientenverfügung usw. Wichtig ist auch der Eintrag über Personen, die im Notfall benachrichtigt werden sollen. Die wichtigsten Telefonnummern für den Notfall sind ebenfalls auf der Karte zu finden.

Wegen der großen Nachfrage ist die Notfallkarte momentan jedoch vergriffen. „Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger das Angebot der Notfallkarte für Senioren mit solch großem Zuspruch annehmen“, betont Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch. „Die Karte ist eine Erleichterung im Alltag sowie ein nützlicher Helfer in Notsituationen, enthält sie doch wichtige Informationen, die entscheidende Hinweise für eine schnelle und individuelle Hilfeleistung geben können“, so Hirsch weiter. Ab Mitte Januar werde die Notfallkarte wieder erhältlich sein. Die Bürgerinnen und Bürger werden dann erneut informiert.