Nix wars mit fetter Beute

Rastatt (pol) In der Nacht auf Montag brach ein Unbekannter in ein Spielcasino in der Rappenstraße ein. Der große Clou fand nicht statt.

Nachdem der Räuber ein Fenster eingeschlug und eingestiegen war, versuchte er einen Spielautomaten aufzuhebeln. Dies misslang ihm und der Täter flüchtete ohne Beute. Eine Zeitungsausträgerin sah den Mann gegen 4 Uhr über die Kaiserstraße wegrennen. Er war etwa 1,70 Meter groß, untersetzt und dunkel gekleidet.