Nächster Neuzugang fix: Manuel Stiefler wechselt in den Wildpark

Karlsruhe (pm/amf) Das Personalkarussell beim KSC dreht sich fleißig weiter. Wie der Club am Montagnachmittag bekannt gab, wechselt Mittelfeldakteur Manuel Stiefler vom Zweitligisten SV Sandhausen ablösefrei in den Wildpark. Der 29-Jährige absolvierte bislang 82 Zweitliga- (fünf Tore) sowie 84 Drittligaspiele (13 Tore) und erhält bei den Badenern einen Vertrag bis 2020.

„Manuel ist ein charakterlich einwandfreier und flexibel einsetzbarer Mittelfeldspieler“, sagte KSC-Cheftrainer Alois Schwartz. „Durch ihn erweitern sich unsere Möglichkeiten, so variabel zu agieren, wie wir uns das vorstellen“, so Schwartz. „Ich habe schon in der vergangenen Saison den KSC verfolgt und die Daumen gedrückt. Ich kenne den Trainer gut, und auch die KSC-Akteure, mit denen ich bereits zusammengespielt habe, haben mir einen sehr positiven Eindruck vom KSC vermittelt“, äußerte sich Stiefler nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich bin hochmotiviert und habe große Lust auf diese neue Herausforderung“, so der Neu-Karlsruher.

Die Eckdaten des neuen Spielers:

Geburtstag: 25.07.1988

Geburtsort: Bayreuth

Nationalität: Deutsch

Größe: 178 cm

Gewicht: 76 kg

Künftige Rückennummer beim KSC: 8

Bisherige Vereine: SV Sandhausen, 1. FC Saarbrücken, 1. FC Nürnberg, SpVgg Bayreuth, SpVgg Greuther Fürth, TSC Pottenstein