Mutmaßlicher Mörder kommt vor Gericht

Karlsruhe (pm/yb) Wohl aus Habgier und Heimtücke soll ein 44 Jahre alter Mann eine 38-Jährige Nachbarin aus Karlsruhe erstochen haben.
Die Staatsanwaltschaft teilte heute mit, dass der Mann aus dem Landkreis Rastatt sich vom 30. September an wegen Mordes vor dem Landgericht Karlsruhe verantworten muss. Der 44-Jährige hatte sein Opfer Ende März in seiner Zweitwohnung in Karlsruhe angegriffen. Die Frau verblutete an ihren schweren Stichwunden. Der 44-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.