Mit Autoaufklebern gegen die Papiertonne

Karlsruhe (pm/pas) Die FDP Karlsruhe macht im Kommunalwahlkampf weiter gegen die Einführung einer Altpapiertonne mobil. Beim Kreisverband können ab heute Autoaufkleber bestellt werden. „Jeder, der helfen möchte, eine weitere kommunale Papiertonne in der Fächerstadt zu verhindern, kann mit dem Autoaufkleber protestieren“, sagt Stadtrat Tom Hoyem.

Mit der Aktion bekämpfe die FDP offen die von der Stadt geplante vierte „Zwangstonne“. Der Autoaufkleber sei „ein Freiheitssymbol“, das sich die Karlsruher nicht entgehen lassen sollten, so die FDP. In den vergangenen Wochen war die Aufregung um die Papiertonne ein wenig abgeebbt. Die Stadt hat in diesen Tagen Fragebogen an die Wohnungsbesitzer in der Fächerstadt verschickt, um den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln.