Michelin verlagert 250 Arbeitsplätze von Karlsruhe nach Frankfurt

Karlsruhe (ame) Im Mai 2019 richtet der Reifenhersteller Michelin auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens ein neues Büro ein. Dort werden unter anderem die Personal- und Finanzabteilung und die Redaktion des Gourmetführers Guide Michelin untergebracht. Demnach sind 250 Michelin-Mitarbeiter aus Karlsruhe von dem Umzug betroffen. Grund für die Verlagerung:  der Reifenhersteller möchte in seiner Deutschland-Zentrale in Karlsruhe Arbeitsplätze abbauen.

In einer Pressemitteilung schreibt das Unternehmen, dass der Standort in Karlsruhe weiter bestehen bleibt. Unter anderem bleiben das Lkw-Reifenwerk, das Schulungszentrum und das Michelin Service Center für Reifenhändler und Autohäuser in Deutschland – insgesamt sind das rund 1.100 Beschäftigte. Das Frankfurter Büro wird im „THE SQUAIRE“ am Flughafen eingerichtet. „Von diesem zentralen Punkt aus können wir unsere Geschäftspartner einfacher und schneller erreichen“, so Anish K. Taneja, Präsident der Michelin Europe North Region.