Messer-Überfall auf Erdbeerstand war erfunden

Karlsruhe (pol/ms) Der Überfall auf einen Erdbeerstand vor knapp einem Monat in Karlsruhe war nur vorgetäuscht. Wie die Polizei mitteilte, hatte die 29-jährige Angestellte die Tageseinnahmen ihrem Verlobten übergeben. Im Anschluss erfand sie den Überfall.

Der Polizei erzählte sie, ein Unbekannter habe sie mit einem Messer bedroht und das Geld geraubt. Der Verlobte und ein Verwandter hatten die 29-Jährige zu der Tat angestiftet und das Geld untereinander aufgeteilt.