Zahlreiche Menschen wollen helfen: Vereine und Kommunen koordinieren Hilfsangebote

Karlsruhe (lp) Seit Beginn der russischen Invasion in der Ukraine am Donnerstag vergangener Woche sind nach Angaben der Vereinten Nationen über 600.000 Menschen bereits aus dem Land geflüchtet. Zahlreiche Länder der EU signalisieren Bereitschaft, Geflüchtete aufzunehmen. Hier in Karlsruhe und Umgebung sind es vor allem Privatpersonen, die Hilfesuchende im privaten Raum aufnehmen wollen und sich somit mit der Ukraine solidarisieren.