Schwere Bedingungen für Jäger: Wildschweine im Kreis Rastatt auf dem Vormarsch

Gaggenau (ks) Der Wald – er ist in Corona-Zeiten für viele zum regelrechten Ausflugsziel geworden. Viele Menschen suchen in der Natur bewusst Entspannung von stressigen Zeiten: Im Wald gibt es keinen Lockdown, keine Maskenpflicht, keine schlechten Nachrichten. Doch so erholsam der Spaziergang oder die Joggingrunde für viele Menschen ist, so stressig kann der Waldtourismus für die dort lebenden Tiere sein. Verschiedene Wildtierstiftungen appellieren deshalb jetzt an Waldbesucher, sich rücksichtsvoll zu verhalten. Auch für Jäger ist der Ansturm problematisch – doch er ist nicht die einzige Hürde, die sich ihnen wegen Corona bei der Wildschweinjagd seit einigen Monaten stellt.