Neue Stiftungsprofessur an der HKA: Forschung und Lehre zu Erdwärmenutzung

Karlsruhe (rs) Seit gestern gibt es die offizielle Bestätigung der zuständigen Ministerien: An der Hochschule Karlsruhe wird es zukünftig eine weitere Stiftungsprofessurstelle geben. Deutschlandweit ist das dann die erste Professur für Erdwärmenutzung, auch bekannt als Wärmepumpen. Die kann man sich als eine Art umgekehrter Kühlschrank vorstellen. Statt dem Innenbereich Wärme zu entziehen und die nach außen abzugeben, nutzen Wärmepumpen die Energie von draußen, um den Innenbereich zu wärmen. Warum die Forschung auch für die Hochschule so bedeutend ist, hat Ronja Schrimpf bei Initiator der neuen Stiftungsprofessur nachgefragt.