Karlsruher Firma will Lithium aus dem Oberrhein gewinnen

Karlsruhe (msc) Egal ob Handys, Notebooks oder auch Elektro-Autos. Sie alle werden mit Strom betrieben, der in Akkus gespeichert wird. In diesen Akkus darf ein Rohstoff nicht fehlen: Lithium. Aktuell wird Lithium noch überwiegend aus Ländern wie Australien oder China importiert. Das aber soll sich nun ändern. Eine Firma aus Karlsruhe will den Rohstoff in Zukunft aus dem Oberrhein gewinnen.