Hitzebedingter Millionen-Schaden: VBK veröffentlicht Ergebnisse der Gutachten

Karlsruhe (ck) Es war Mitte Juni vergangenen Jahres: In Karlsruhe legte so genannte klebrig gewordene Vergussmasse den öffentlichen Nahverkehr vollständig lahm. Der aufgrund von Hitze weichgewordene Stoff verklebte Gleise und bei mehr als 40 Bahnen Radreifen und Drehgestelle. Gut elf Monate nach dem Vorfall, äußerten sich jetzt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe zum Ergebnis der in Auftrag gegebenen Gutachten.