Großveranstalter auf der Suche nach Alternativen

Karlsruhe (msc) Die Enttäuschung, sie war riesig im vergangenen Jahr bei Künstlern, Veranstaltern und Besuchern, als klar war: So ziemlich alle Festivals und Großveranstaltungen fallen der Corona-Pandemie zum Opfer. Mit viel Hoffnung wurden die Termine damals auf das kommende, also das diesjährige Jahr 2021 verschoben. Doch rund ein Jahr später noch immer das gleiche Bild. An Großevents mit mehreren tausend Besuchern ist auch aktuell kaum zu denken.