Aktion „Freude schenken“: Diakonie Karlsruhe startet Geschenkspende für benachteiligte Mitbürger

Karlsruhe (ln) Bei den Ersten kribbelt vielleicht schon die Weihnachtsvorfreude im Bauch und sie kaufen Geschenke für ihre Lieben. Doch was ist mit denjenigen, denen dieses Jahr kein Familienglück beschieden ist oder die unterhalb der Armutsgrenze leben? Damit an Weihnachten auch an sie gedacht wird, startet die Diakonie Karlsruhe heute ihre alljährliche Aktion „Freude schenken“. Das Ziel: Geschenke im großen Stil an die bedürftigeren Mitglieder der Gesellschaft zu verteilen. Gerade in Zeiten wie diesen sei solch eine Aktion eine Frage des sozialen Zusammenhalts.