Landkreis Karlsruhe: Masterplan Asyl soll fortgesetzt werden

Landkreis Karlsruhe (pol/da) In seiner Sitzung am Donnerstag hat der Karlsruher Kreistag beschlossen, den ,,Masterplan Asyl“ fortzuführen. Weil nach Angaben des Landratsamts Karlsruhe die Zahl der Asylbewerber zuletzt gesunken sei, soll nach der Unterbringung nun die Integration der Geflüchteten in den Fokus rücken. Der Kreistag bekräftigte außerdem mit großer Mehrheit die Erwartungen der Landkreise an die Flüchtlingspolitik des Bundes.

Dabei gehe es vor allem um ein Einwanderungsgesetz, um Migration besser zu steuern und die Fachkräfteversorgung hierzulande zu sichern. Auch schnellere Asylverfahren und Abschiebungen sowie die weitere Aussetzung des Familiennachzugs und die dauerhafte und vollständige Übernahme von Unterkunftskosten gehören laut Landratsamt zu den Forderungen. In seiner Sitzung beschloss der Kreistag außerdem weitere Sanierungsschritte für die Sanierung des Beruflichen Bildungszentrums Ettlingen.