Lagerhallenbrand in Forst: Starke Rauchentwicklung

Forst (pol/yb) In Forst in der Gottlieb-Daimler-Straße brennt eine Lagerhalle für Holz und Maschinenteile. Schwarzer Rauch und sichtbare Flammen treten aus dem Dachbereich hervor. Die Polizei bittet die Anwohner Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Feuerwehr ist vor Ort.

Update 15 Uhr: Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt. Die umliegenden Feuerwehren aus Forst, Bruchsal, Ubstadt-Weiher, Hambrücken und Bad Schönborn sind unter anderem mit zwei Drehleitern und rund 60 Kräften im Einsatz. Acht Wasserwerfer der Bundespolizei und der Landespolizei unterstützen die Brandbekämpfer. Circa 30 Polizisten waren eingesetzt. Zwölf  Mitarbeiter der Rettungsdienste waren vorsorglich vor Ort geeilt. Zur Aufklärung befand sich ein Polizeihubschrauber in der Luft. Der Brandort ist weiträumig abgesperrt. Aufgrund der extrem starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner zunächst gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Brandort selbst kann noch nicht betreten werden. Der Schaden wird auf mindestens eine Million Euro geschätzt. Beamte des Kriminalkommissariats Bruchsal haben hinsichtlich der Brandursache die ersten Ermittlungen aufgenommen.