Kurz vor Ende der Transferperiode: KSC verpflichtet Ben-Hatira

Karlsruhe (pm/ms) Kurz vor dem Ende der Winter-Transferperiode hat der Karlsruher SC einen weiteren Neuzugang verpflichtet. Nach Vereinsangaben wechselt Mittelfeldspieler Änis Ben-Hatira bis Saisonende in die Fächerstadt. Zuletzt schnürte der Mittelfeldspieler seine Fußballschuhe für Honvéd Budapest in Ungarn.

Der 31-Jährige kann im offensiven Mittelfeld sowohl in der Zentrale als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. „Es war mein großes Ziel nach Deutschland zurückzukehren. Ich bin froh und dankbar für die Chance hier beim KSC, zu dem ich als Berliner auch noch eine spezielle Verbindung habe“, so Änis Ben-Hatira nach seiner Unterschrift.

Der gebürtige Berliner startete seine Profikarriere beim Hamburger SV (2006 bis 2011). Von 2011 bis 2016 war er für Hertha BSC aktiv, ehe kurze Stationen in Frankfurt und Darmstadt folgten. Insgesamt kann Änis Ben-Hatira bislang auf 101 Spiele in der 1. Bundesliga (15 Tore) sowie 47 Partien (7 Treffer) in Liga zwei zurückblicken. Zuletzt schnürte der dribbelstarke Mittelfeldspieler seine Fußballschuhe für Honvéd Budapest in Ungarn.