KSC holt Dreier auf Schalke

Gelsenkirchen (mw) Der Karlsruher SC hat am Freitagabend 2:1 beim FC Schalke 04 gewonnen. Für die Karlsruher haben Kyoung-Rok Choi und Marvin Wanitzek getroffen.

Bereits in der ersten Spielminute zeigte der KSC, dass er gegen den Bundesligaabsteiger punkten wollte. Kyoung-Rok Choi verwandelte eine Heise-Ecke zum 1:0. Die Ecke einstudiert aus dem Repertoire von Co-Trainer und Ex-Schalker Zlatan Bajramovic. Schalke zeigte sich in der Folge keinesfalls eingeschütert und konnte bereits in der 15. Spielminute ausgleichen. Simon Terodde konnte einen Abwehrfehler von Christoph Kobald aus rund fünf Metern Torentfernung verwerten. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel sollte es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe bleiben.In der 50. Minute mussten die Badener kurz zittern, doch das Tor von Kaminski wurde durch den VAR zurückgenommen. Nach einem Foul vom Schalker Palsson, der Wanitzek von hinten in die Beine grätsche, sah er in der 72. Spielminute die rote Karte. Daraufhin sollte Schalke verhaltener spielen. In der 88. Minute kam Wanitzek nach Vorlage von Kobald aus rund 25 Metern zum Schuss und traf per sehenswertem Vollspannschuss zum 2:1 Siegtreffer.