KIT GEQUOS gegen Gießen

Karlsruhe (pm/da) Die KIT SC GEQUOS spielen am Samstag gegen die Gießen 46er Rackelos. Dort soll die sieglose Zeit endlich zu Ende gehen, hofft der Verein. Die GEQUOS stehen nach vier Spieltagen in der ProB bisher noch mit leeren Händen da.

Gegner Gießen steht nach vier Spielen mit ausgeglichenem Punktekonto im Mittelfeld der Liga. Zwar ist das so früh in der Saison oft wenig aussagekräftig, jedoch hatten die 46er Rackelos bisher exakt dieselben Gegner wie die Karlsruher. Gegen die FRAPORT SKYLINERS Juniors und gegen Wüzburg setzte sich Gießen durch, gegen Leverkusen und Schwerin setzte es hingegen Niederlagen.

Gießen punktet am Brett

Der Erfolg der Lahnstädter ruht insbesondere auf fünf Schultern: Denen von Urgestein Johannes Lischka, der bisher überragende 20,8 Punkte und 9 Rebounds im Schnitt abliefert. Sowie denen der beiden US-Boys Jeril Taylor (18,8 Punkte) und Nick Hornsby (12,5 Punkte, 8,8 Rebounds). Durch Lischka und Hornsby punkten die 46ers Rackelos vor allem zuverlässig am Brett, aus der Distanz haben sie bislang ihre Probleme (24 Prozent Dreierquote).

Bild: KIT SC GEQUOS/Denny Möller