Karlsruhe/Rastatt: Mehr Arbeitslose im November

Karlsruhe/Rastatt (pm/ms) Im November waren mehr Menschen in der Region arbeitslos. Das teilt die Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt heute mit. Zum Stichtag waren im Gesamtbezirk rund 18.580 Männer und Frauen ohne Job – im Vormonat waren es noch 140 Menschen weniger. Die aktuelle Arbeitslosenquote liegt bei 3,2 Prozent.  

„Wir spüren auch in unserem Agenturbezirk aufgrund der globalen wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten kleine Eintrübungen auf dem Arbeitsmarkt, was sich im November in einer Stagnation beim Abbau der Arbeitslosigkeit niederschlägt. Hinzu kamen in diesem Monat auch die ersten jahreszeitlichen Einflüsse“, so Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt, sieht jedoch keine Anzeichen für eine große Trendwende: „Nach meiner Auffassung ist die aktuelle Situation auf dem Arbeitsmarkt weiterhin stabil, auch wenn sich im Winter die frostigeren Temperaturen noch auf den Arbeitsmarkt auswirken werden.“

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

18.584 Frauen und Männer waren im November ohne Job – im Vormonat waren es noch 140 Menschen weniger. Die Arbeitslosenquote liegt aktuell unverändert zum Vorjahresmonat bei 3,2 Prozent. Im November mussten sich im Agenturbezirk 5.982 Menschen neu arbeitslos melden, während im gleichen Zeitraum 5.870 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten.