Geflügelpest-Alarm

Blumberg (an) Auf einer Straußenfarm in Blumberg im Schwarzwald mussten rund 100 Strauße und 28 Hühner getötet werden. Bei einer Routinekontrolle im Oktober stellten Veterinäre das H5N3-Virus im Blut der Tiere fest. Damit das Virus sich nicht ausbreitet oder in eine gefährliche Variante verwandelt, schritten am Dienstag vier Tierärzte zur Tat. Der betroffene Hof wurde abgesperrt. Das Virus sei nach Medienangaben durch Wildvögel auf den Hof gelangt.