Forst: 21-Jähriger bei Wildunfall schwer verletzt

Forst (pol/amf) Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat sich bei einem Wildunfall am Donnerstagabend schwer verletzt. Weil er auf der K3525 zwischen Hambrücken und Weiher einem querenden Reh ausweichen musste, kam der 21-Jährige von der Fahrbahn ab, touchierte einen Baum und kam schließlich an einem Baumstumpf zum Stehen, teilte die Polizei heute mit.

Der Mann wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.