Die Kombilösung
Kombilösung: Fahrgastebenen nehmen Gestalt an
Vom 19. September 2020 9:37 Uhr

Karlsruhe (ks/pm) Der Innenausbau des Stadt-und Straßenbahntunnels der Kombilösung schreitet weiter voran. Wie die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (Kasig) mitteilt, liegt der Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten auf den Zwischenebenen. Dort sollen Fahrgäste künftig Informationen zu den verschiedenen Linien und Abfahrtszeiten erhalten.

Pressemitteilung der Kasig

Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels unter der Kaiserstraße zwischen Durlacher und Mühlburger Tor mit dem Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße bis auf Höhe der Augartenstraße liegt ein Schwerpunkt der aktuellen Arbeiten auf den Zwischenebenen. Auf diesen Dreh- und Angelflächen ist die Gestaltung eine andere als in den tiefer liegenden Haltestellen: Statt hellem Weißgrau dominieren hier gedecktere Töne, die durch den Terrazzo-Fußboden und die gestockten – maschinell aufgerauten – Betonwänden vorgegeben werden.

Derzeit werden die Unterkonstruktionen für die Deckenverkleidung und teilweise auch schon die Verkleidungselemente selbst montiert. Die Arbeiten werden von den Elektrikern begleitet. Denn in die Deckenverkleidung eingelassen muss jeder einzelne Licht-Konus montiert und an den elektrischen Strom angeschlossen werden. Zu jedem Beleuchtungskörper führt eine eigene Stromleitung, die in einem Schaltschrank in einem der zahllosen Betriebsräume endet.

Ums Licht geht es auch in den Tunnelabschnitten und den Treppenabgängen: Hier werden Handläufe installiert – im Tunnel für die Sicherheit von später dort tätigen Servicemitarbeitern, in den Treppenabsteigen für die sichere „Führung“ der Fahrgäste. Die LED-Lampen in den Handläufen in den Tunnelabschnitten werden später nur dann eingeschaltet, wenn tatsächlich ein Techniker unterwegs sein sollte.

In den Endspurt geht der Handwerker, der bisher schon tausende Quadratmeter Betonwände „gestockt“ – also mit seinem Meißel bearbeitet hat. Noch verbliebene Restflächen werden nun auch bearbeitet, so dass dieses Gewerk bald schon der Baugeschichte der Kombilösung angehört. Ebenfalls mit Restflächen beschäftigt sind die Handwerker, die die Haltestellen mit der Wandverkleidung aus Betonwerksteinen ausgestattet haben und die Decken mit einem leichteren Material, das anschließend noch einen Akustikputz erhalten hat.

Dagegen ist der Auftrag der Elektriker in den Haltestellen noch längst nicht beendet: Sie montieren nicht nur auf dem Südabzweig das Lichtgespinst, sondern statten es in den anderen Haltestellen auch mit den länglich runden LED-Leuchtmitteln aus, die ihr hellweißes Licht rundum abgeben.

Bald rollen die Bahnen am Karlstor wieder 04. Sep. 2020 02:32 Min. Karlsruhe (hb) Am kommenden Wochenende ist es soweit: Zwei Hilfsbrücken für …
Wasserrohrbruch sorgt für Verzögerungen bei der Kombilösung 02. Jul. 2020 02:47 Min. Karlsruhe (ck) Es ist ein Alptraum für jeden Hausbesitzer – der …
Karlsruhe: Lüpertz bemalt erstes Keramik-Kunstwerk für U-Strab 25. Mai. 2020 02:45 Min. Karlsruhe (ck) Der renommierte Maler und Bildhauer Markus Lüpertz hat mit dem …
Markus Lüpertz beginnt in der Majolika Karlsruhe mit der Bemalung des ersten „Genesis“-Kunstwerkes 23. Mai. 2020 Karlsruhe (pm/ck) Der renommierte Maler und Bildhauer Markus Lüpertz hat mit …
Kombilösung: Arbeiten laufen trotz Personalsorgen weiter 11. Apr. 2020 Karlsruhe (kasig/ck) Ob beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels …
Kombilösung: Innenausbau schreitet voran 14. Mrz. 2020 Karlsruhe (pm/snt) Beim Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels …
Kombilösung: Über 15.000 Besucher beim Tag der offenen Tür 13. Okt. 2019 Karlsruhe (kasig/ck) Über 15.000 Besucher informierten sich in der …
Keine Ferien für die Kombilösung 24. Aug. 2019 Karlsruhe (bs) Auch in den Sommerferien, wenn viele Leute entspannen und …
Die Kombilösung: Juli – September 2017 14. Okt. 2017 11:32 Min. In einer neuen Ausgabe des KASIG-Magazins blicken wir zurück aus das dritte …
Die Kombilösung: April – Juni 2017 20. Aug. 2017 31:55 Min. In einer neuen Ausgabe des KASIG-Magazins blicken wir zurück aus das zweite …