Debüt von Timon Wellenreuther für Schalke 04

Gelsenkirchen/München/Karlsruhe (yb) Da Schalkes Nummer 1 Ralf Fährmann verletzungsbedingt ausfällt und sein Ersatz Fabian Giefer in der zweiten Hälfte ausgewechselt werden musste. Konnte der erst 19 Jahre alten gebürtigen Karlsruher Timon Wellenreuther abgelöst werden.

Der Bundesliga-Debütant erledigte seine Aufgabe ordentlich. Beim Kopfballtor von Arjen Robben zum 1:0 für den FC Bayern war der Sohn von KSC-Präsident Ingo Wellenreuther machtlos.

„Er hat das sehr gut gemacht und seine Aufgabe souverän gelöst. Gleich den ersten Schuss, der aufs Tor kam, konnte Timon parieren. So etwas ist immer wichtig, wenn man reinkommt und sicherlich nervös ist. Ich habe ihm nach dem Spiel zu seiner Leistung gratuliert. Vor dem Anpfiff hatte Timon sicherlich nicht damit gerechnet, sein Debüt in der Allianz Arena zu feiern“, so Schalkes Manager Horst Held.