Bundesversammlung: SPD nominiert IHK-Präsident Grenke zum Wahlmann

Karlsruhe/Berlin (amf) Große Ehre für den Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe sowie des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) Wolfgang Grenke: Er wird am 12. Februar bei der Bundesversammlung in Berlin den Nachfolger des scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck wählen. Grenke nimmt als Wahlmann der SPD Baden-Württemberg an der Bundesversammlung teil, wie die Sozialdemokraten bekannt gaben. 

Die Bundesversammlung setzt sich aus den 630 Abgeordneten des Bundestags und einer gleichen Anzahl von Wahlmännern und -frauen zusammen, die die einzelnen Bundesländer bestimmen. Insgesamt werden sich am 12. Februar 1.260 Wähler im Berliner Reichstagsgebäude zusammenfinden. In den ersten beiden Wahlgängen ist die absolute Mehrheit von 631 Stimmen erforderlich, danach genügt auch die einfache Mehrheit, um zum neuen Bundespräsidenten gewählt zu werden. Als aussichtsreichster Kandidat gilt der amtierende Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD).