Bombe in Landau sicher entschärft

Landau (pm/ij) Am Nachmittag wurde in Landau auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände eine Bombe entschärft. Gegen 17.40 Uhr teilte der Kampfmittelräumdienst die sichere Entschärfung mit. 

Wie die Stadt Landau weiter in ihrer Mitteilung schreibt, waren von der Entschärfung rund 2.600 Menschen betroffen. Gegen 15:44 Uhr konnte bereits der erste der beiden Blindgänger erfolgreich entschärft werden. Bei dem Entschärfungsvorgang der zweiten Bombe kam es zu Verzögerungen, da sich Personen unbefugt im Evakuierungsgebiet aufgehalten hatten.

Die im Vorfeld notwendige Evakuierung der im 500m-Radius um die Bomben befindlichen Gebäude verlief ohne Probleme. Um 13:49 Uhr wurde der Bahnverkehr gesperrt, um 14:20 Uhr war die Evakuierungsmaßnahme bereits abgeschlossen. Insgesamt 13 Personen wurden vom DRK evakuiert und versorgt. Auch die Sicherheits- und Hilfskräfte, die mit 132 Einsatzkräften im Dienst waren, zeigten sich mit dem Verlauf und der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Im Einsatz war neben der Feuerwehr, der städtischen Ordnungsabteilung, der Polizei, dem DRK, dem THW und der Gewerbeaufsicht natürlich auch der Kampfmittelräumdienst.