Block II in Neckarwestheim wieder am Netz

Neckarwestheim (an/pm) Der Block II des Kernkraftswerks Neckarwestheim ist nach dem Abschluss der Revision in den vergangenen Wochen seit Donnerstagmorgen wieder am Netz, meldet die EnBW. Der sichere Btrieb der Anlage war und ist gewährleistet, so der Energiekonzern.

In den vergangenen Wochen wurden in der Anlage Prüf- und Instandhaltungstätigkeiten durchgeführt, Brennelemente ausgetauscht und mehrere technische Projekte umgesetzt. Aufgrund von Befunden in den Dampferzeugern der Anlage hatte die EnBW die Dauer der Revision verlängert, heißt es in einer Mitteilung. Die Fachleute der EnBW haben in dieser Zeit eine tiefgehende Ursachklärung vorgenommen. Die Instandhaltungsarbeiten wurden zuvor mit dem Umweltministerium Baden-Württemberg als Aufsichtsbehörde sowie mit den vom Ministerium beauftragten unabhängigen Gutachtern abgestimmt, meldet die EnBW.

„Die Sicherheit der Anlage ist unsere oberste Maxime“, erläutert Christoph Heil, der als Geschäftsführer bei der EnBW Kernkraft GmbH für den Betrieb von GKN II verantwortlich ist.

Die Maßnahmen, die in den letzten Wochen durchgeführt wurden, sollen dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit für weitere Schwächungen der festgestellten Art weitestgehend zu minimieren, so die EnBW.