Betrunkener Senior verursacht gleich zwei Unfälle

Achern/Baden-Baden (pol/dg) Ein alkoholisierter 64-Jähriger hat am Sonntagabend gleich zwei Unfälle verursacht. Die Bilanz: Fünf Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro.

Erstmalig ist der Skoda des 64-Jährigen um 21.15 Uhr auf der Landstraße L 86 bei Sasbachwalden aufgefallen. Auf dem Weg Richtung Achern streifte er den Spiegel eines entgegenkommenden Audis und fuhr unbeirrt weiter. Rund 30 Minuten später konnte der Senior in der Sinzheimerstraße in Baden-Baden von der Polizei vorläufig festgenommen werden. Die Straßensperre übersah der alkoholisierte jedoch und fuhr so heftig auf den davorstehenden VW auf, dass dieser mit großer Wucht in den quer zur Fahrbahn stehenden Streifenwagen prallte und so einen Sachschaden von etwa 30.000 Euro verursachte, teilt die Polizei mit. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Unfallverursacher selbst, sowie den VW-Fahrer und drei Beamte. Da der Geschädigte im Rahmen der vorläufigen Festnahme verletzt wurde, wird auch geprüft, ob einer der Polizeibeamten wegen Körperverletzung im Amt strafbar gemacht werden kann.

Als  möglichen Grund für die halsbrecherische Fahrweise nennt die Polizei den Alkoholpegel des Unfallverursachers: dieser lag beim Atemtest bei rund einem Promille. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Straßenverkehrsgefährdung.