Bestimmung der Corona-Verordnung am Wochenende weitestgehend eingehalten

Karlsruhe (pm/msc) Die Bestimmungen der Corona-Verordnung wurden im Stadt- und Landkreis Karlsruhe am Wochenende weitestgehend eingehalten. Für die Ordnungshüter ergaben sich nur wenige Beanstandungen.

Wie die Polizei mitteilt, waren angesichts der guten Wetterlage zwar viele Menschen im Freien unterwegs, von den allermeisten Bürgern wurden die Kontaktverbote den Bestimmungen gemäß aber eingehalten.

Dennoch kam es zu einigen Ordnungswidrigkeiten und Vergehen, die geahndet werden mussten. Nach Angaben der Polizei erhielten sieben Personen am Sonntagnachmittag Platzverweise auf dem Otto-Dullenkopf-Park in Karlsruhe und müssen nun mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen, weil sie sich dort zum Fußballspielen trafen.

Bereits am Samstag gegen 19 Uhr kam es in der Karlsruher Adlerstraße zu einer Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit. In einer Shisha-Bar erwischten die Beamten zwei Kunden, die Tabak für ein entsprechendes Rauchgerät erstanden hatten. Der Inhaber bot trotz des Verbots sein Sortiment an. Ihn erwartet nun gleichfalls eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit.

Wie die Polizei weiter mitteilt, werden drei Prostituierte wegen einem Vergehen nach dem Infektionsschutzgesetz angezeigt, die vom Kommunalen Ordnungsdienst der Stadt Karlsruhe am Samstag gegen 23 Uhr in der Ottostraße festgestellt worden sind.