Bahnhof Rastatt: Katzmarek schreibt an Bahnchef Grube

Rastatt (pm/ms) Die Stadt Rastatt ist auf der Suche nach einer Lösung für die Sanierung des Bahnhofs. Die Rastatter SPD-Bundestagsabgeordnete Katzmarek hat sich nun in einem Schreiben direkt an Bahnchef Grube gewandt. Sie wolle mit der Deutschen Bahn schnellstmöglich ins Gespräch kommen.

Die Bahn forderte von der Stadt Rastatt eine Eigenbeteiligung in Höhe von 3,8 Millionen Euro um den barrierefreien Umbau des Bahnhofs zu ermöglichen. Diese Forderung lehnte die Stadt allerdings ab, da diese Betrag nicht tragbar sei. In ihrem Schreiben signalisiert Katzmarek die Bereitschaft der Stadt, sich mit einer halben Million Euro an der Sanierung zu beteiligen und drängte auf schnelle Gespräche mit der Bahn. Im Dezember beschloss der Gemeinderat aus dem Bahnhofsanierungsprogramm auszusteigen.