BADEN-WLAN wächst weiter – neue Standorte hinzugekommen

Baden-Baden (pm/ij) Freies W-Lan für die Bürger und Besucher der Städte wird in Deutschland immer beliebter. Immer mehr Städte folgen dem Trend und bieten freies W-Lan an. Auch die Stadt Baden-Baden.

Dort hat sich der Nutzerkreis seit Ende Juni mit über 6.500 Teilnehmern mehr als verdoppelt. In Baden-Baden kamen jetzt die Standorte Bürgerbüro Briegelackerstaße, Römerplatz, Willy-Brandt-Platz und große Teile der Seufzerallee hinzu.

Wie Oberbürgermeisterin Margret Mergen schon beim Start des kostenlosen Internetangebots betonte, „können sich weitere Kommunen und Institutionen gerne dem BADEN-WLAN anschließen. Je mehr Partner mit einsteigen, desto größer ist der Nutzen für die Bürger“. Derzeit ist BADEN-WLAN auch schon in Bühl im Schwarzwaldbad und in Bretten auf dem Marktplatz zu empfangen. Sehr intensive Gespräche laufen derzeit mit weiteren potentiellen Partnern in der Region. Mehr Infos gibt es auch unter wireless@inka.de oder wlan@baden-baden.de.